Filzschale

Hallo meine Lieben,

ist es bei Euch auch so regnerisch? Eigentlich ist das Wetter optimal für mich, da ich leider mal wieder mit dem Lernen beginnen muss. Allerdings fehlt mir noch ein bisschen die Motivation, deshalb habe ich in den letzten zwei Tagen viel genäht, wie ihr auch schon auf Instagram sehen konntet. Neben zwei runden Kissen, einem neuen Wolkenkissen für eine Freundin und einer Tischdecke habe ich eine Filzschale genäht. Den Filz hatte ich noch über, da ich im April ein Kameraetui für meinen Freund zum Geburtstag genäht habe.

Nun hat er diese Filzschale bekommen, damit er immer alle seine Sachen wie zum Beispiel sein Portemonnaie, seine Brille, Taschentücher, Handy, die Uhr etc. reinlegen kann. Dann liegt zum einen nicht mehr alles verteilt in der Wohnung rum und zum anderen hat er es morgens leichter und muss nicht erst alles zusammensuchen. Deshalb steht die Schale jetzt auf unserer Kommode im Schlafzimmer und hütet einige seiner Habseligkeiten.

Filzschale

Materialien:

Filz
Nähmaschine oder Nadel und Faden
Schere
Garn

Die Filzschale ging wirklich schnell zu nähen. Sie hat eine Grundfläche von 18 x 18 cm. Man kann die Filzschale aber natürlich so groß machen, wie man es möchte und es der Filz hergibt. An den Kanten des Quadrats muss man zusätzlich einen Rand von vier Zentimeter dazunehmen. Das sollte dann ausgeschnitten so aussehen:

Grundriss FilzschaleNun müsst ihr nur noch die nebeneinanderliegenden Seiten zusammennähen. Dazu kann man die Seiten auch zunächst mit Sicherheitsnadeln zusammenstecken. Ich habe die Seiten mit der Nähmaschine genäht. Das geht aber natürlich auch mit Nadel und Faden relativ fix.

FilzschaleFilzschale

 Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend, Eure Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.