Blogmas18 – Türchen Nr. 7: Fruchtiger Glühwein mit selbstgemachtem Gewürz

Hallo ihr Lieben,

lange habt ihr hier nichts von mir gehört, aber keine Sorge, es gibt mich noch und den Blog Krümeln & Kleckern natürlich auch (und auch weiterhin). Manchmal funkt das Leben einfach dazwischen und man beschäftigt sich erst mal mit neuen Herausforderungen, wie zum Bespiel einem Umzug und dem neuen Job oder mit anderen Dingen, wie dem super Sommer und vielen schönen Erkundungen in der neuen Heimat.

Umso schöner finde ich es aber, dass ich auch in diesem Jahr wieder beim Merry Blogmas Adventskalender dabei sein darf und demnach im Rahmen dessen mit dem bloggen fortfahre. Wie immer ein herzliches Dankeschön an Vanessa von Mrs. Emily Shore, die diesen virtuellen und kulinarischen Adventskalender immer so toll organisiert.

In den vergangenen zwei Jahren habe ich ebenfalls bei Merry Blogmas mitgemacht und 2017 leckere Kürbispralinen und 2016 Spekulatiustrüffel und Honig-Lebkuchen-Gugl verbloggt. Davon werde ich in dieser Adventszeit in jedem Fall auch etwas machen.

In diesem Jahr geht es bei Merry Blogmas um weihnachtliche Getränke und ich bin weiterhin sehr gespannt, was die anderen Blogger alles Schönes zaubern. Gestern gab es bei Karl von „Gut essen in Muenchen“ zum Beispiel ein tolles Rezept für warmen Aperol Spritz und morgen erwartet euch bei Moni von „Süsse Zaubereien“ ebenfalls ein sehr leckeres Getränk. Es bleibt also spannend.

Auf dem folgenden Foto könnt ihr auf die jeweiligen Gesichter klicken und kommt dann automatisch zu den Rezepten der anderen Blogger.

Merryblogmas18

„01_mrsemilyshore" 02_Katrin 03_Veronica 04_Nina 05_Steffi 06_Karl 07_kruemelnundkleckern 08_Moni 09_Ann-Kathrin 10_schninskitchen 11_kaetheskekse 12_Judy 13_ganzundgar 15_Conny 16_Mareike 17_einhauchfernweh 18_Verena 19_steffi 20_Frederik 21_Stephanie 22_Lena 23_mrsemilyshore

Ich habe dieses Jahr ganz klassisch gedacht und das wohl meist getrunkene alkoholische Getränk in der Weihnachtszeit gemacht: Glühwein. Der Clou daran ist allerdings, dass ich das Glühweingewürz selbst gemacht habe und ich sage euch, der Duft dabei war einfach himmlisch.

Zutaten Glühweingewürz (für ca. 6 Tassen):

2 Orangen, bio
40 Nelken
4 Sternanis
4 Zimtstangen

Zubereitung Glühweingewürz:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Eine Orange in etwas gröberen Stücken abreiben, bis das weiße zum Vorschein kommt.
  3. Nun die Schale auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für ca. 15 Minuten backen. Die Schalen dabei immer mal beobachten.
  4. In der Zwischenzeit die Gewürze in einen Beutel geben, gut verschließen und mit einem Nudelholz mehrfach über den Inhalt rollen, sodass alles in kleine Stücke zerbricht.
  5. Die Gewürze mit den abgekühlten Orangenschalen mischen und in einem Schraubglas luftdicht aufbewahren.

Zutaten Glühwein (für 4 Tassen):

1 Orange, bio
1 l Rot- oder Weißwein
200 ml Apfelsaft
1 EL Honig
4 EL Glühweingewürz

Zubereitung Glühwein:

  1. Die Orange auspressen und zusammen mit dem Wein, dem Apfelsaft und dem Honig in einen Topf geben.
  2. Das Glühweingewürz in ein Teesieb füllen, mit in den Topf legen und im Anschluss daran, das Ganze für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Bitte unbedingt darauf achten, dass der Glühwein nicht kocht, da ansonsten der Alkohol verdampft.

Ihr könnt den Glühwein auch nach dem Erwärmen eine Stunde ziehen lassen und danach erneut erwärmen. Dann wird er aromatischer. Wer außerdem eine alkoholfreie Variante bevorzugt, kann statt des Weins einfach die gleiche Menge Apfelsaft verwenden.

Ich wünsche euch allen weiterhin eine wunderbare und entspannte Weihnachtszeit. Schaut doch im Laufe der Adventszeit auch mal auf den anderen Blogs vorbei.

Viele Grüße
Eure Lilli

2 Antworten auf “Blogmas18 – Türchen Nr. 7: Fruchtiger Glühwein mit selbstgemachtem Gewürz

  1. Conny

    Liebe Lilli,
    ich liebe selbst gemachten Glühwein – da kommt das Zeug auf dem Weihnachtsmarkt einfach nicht ran. Ich werde den am Wochenende mal nachmachen – und freue mich schon drauf.
    Herzlichst, Conny

    1. Lilli Autor

      Hallo Conny,
      danke für deine liebe Nachricht! Ich freue mich sehr, dass du den Glühwein ausprobieren willst und bin gespannt, wie er dir gefällt. Lass ihn dir schmecken.
      Viele Grüße und einen schönen zweiten Advent
      Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.