Erdbeer-Zitronen-Muffins

Hallo meine Lieben,

wir haben hochsommerliche Tage vor uns. Ist das nicht super? Was habt ihr schönes vor bei diesen Temperaturen? Ich werde gleich den Obstvorrat hier zuhause wieder aufstocken und dann gibt es eine Abkühlung im Schwimmbad. Aber vorher wollte ich Euch noch das leckere Rezept der Erdbeer-Zitronen-Muffins hierlassen. Dabei habe ich mich am Rezept der Himbeermuffins mit weißer Schokolade orientiert, die ich Euch im letzten Sommer schonmal vorgestellt habe. Mir war es nach mehr Zitrone in den Muffins und da wir noch ein paar Erdbeeren hatten, habe ich in die Hälfte der Muffins noch kleingeschnittene Erdbeeren getaucht.

Erdbeer-Zitronen-MuffinsEins wundert mich jedoch schon: Ich habe den Saft von anderthalb Zitronen zum Teig gegeben und zusätzlich noch ein wenig Abrieb der Zitronenschale. Der Teig hat auch wirklich zitronig geschmeckt, aber im Vergleich dazu haben die Muffins nach dem Backen relativ wenig nach Zitrone geschmeckt. Wisst ihr, woran das liegt?

Da das Rezept aber mit Joghurt ist und die Muffins durch das ganze Backpulver schön aufgehen, kommen trotzdem sehr fluffige und frische Muffins aus dem Rezept heraus.

Zutaten:

150 g Naturjoghurt
300 g Zucker
300 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
100 g Sonnenblumenöl
3 Eier
Saft von 1,5 Zitronen
Abrieb von einer Zitrone
ein paar Erdbeeren
100 g weiße Schoki

Den Joghurt mit dem Zucker, Vanillezucker, dem Öl und dem Zitronensaft verrühren. Dann die Eier zum Teig geben und alles schön cremig rühren. Im nächsten Schritt das Mehl mit dem Backpulver und dem Abrieb der Zitrone zum Teig geben und kurz unterrühren. Zum Schluss müsst ihr die weiße Schokolade kleinhacken und unter den Teig geben.

Erdbeer-Zitronen-MuffinsDieser kann dann in die Muffinförmchen aufgeteilt werden. Macht sie nicht zu voll, da der Teig durch das ganze Backpulver ja noch aufgeht. Ich war allerdings etwas zu schüchtern und hätte die Förmchen ruhig noch mit etwas mehr Teig befüllen können.  Wie oben schon geschrieben, habe ich noch ein paar Erdbeeren geviertelt und diese dann auf ein paar der Förmchen verteilt und etwas in den Teig gedrückt.

Die Muffins kommen dann bei 150 °C für zirka 40 Minuten in den Ofen. Als Deko habe ich lediglich Puderzucker auf die Muffins gestreut.

Auf dem Blog tastesheriff von Clara ist das momentane „Ich backs mir“-Thema Rührkuchen. Aus diesem Grund habe ich mein Rezept für die Muffins in der Liste unter Claras Rührkuchen verlinkt und konnte somit endlich mal wieder bei der Aktion „Ich backs mir“ mitmachen. Schaut doch da mal vorbei. Es gibt schon eine große Auswahl an tollen Rührkuchen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sommertag!

5 Antworten auf “Erdbeer-Zitronen-Muffins

  1. claretti

    Mist – ich hab keine weisse Schokolade im Haus, sonst hätte ich bei den tropischen Temperaturen direkt mal den Ofen angeworfen!
    Schön das Du mit dabei bist!
    Liebste Grüsse an Dich
    Claretti

    1. Lilli Autor

      Liebe Clara,

      bei dieser „Ich backs mir“- Aktion sind wieder schöne Rezepte zusammengekommen. Macht immer wieder viel Spaß sie zu durchstöbern :).

      Viele Grüße, Lilli

  2. Simone

    Hallo Lilli,
    gerade habe ich über Claras Aktion deinen Blog aufgestöbert. Zitrone-Erdbeere. Perferkte Sommerkombi. Wird gleich mal gespeichert. Das mit dem Joghurt im Teig klingt echt super, genau richtig für die kommenden heißen Tage.
    Liebste Grüße
    Simone

    1. Lilli Autor

      Liebe Simone,

      schön, dass Du bei mir vorbei geschaut hast :). Das freut mich sehr. Ich finde die Kombination auch perfekt für den Sommer. Bald kommt er ja hoffentlich wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.