Erdbeermarmelade

Hallo Ihr Lieben,

passend zu dieser Jahreszeit habe ich heute ein Rezept für seeehr leckere Erdbeermarmelade für Euch. Am Wochenende habe ich zu Hause den Schuppen geplündert und viele alte Marmeladengläser abgestaubt. Die Marmelade gibt es in unserer Familie schon seitdem ich denken kann.

Schale ErdbeerenErdbeeren im WaschbeckenErdbeeren im Sieb

Einmal kam meine Mama auf die Idee, Zitronenmelisse und Erdbeerstückchen dazuzugeben. Eine nette Option, aber nicht für meine Standardmarmelade. Damit konnte ich mich im Kindesalter einfach nicht anfreunden. Heutzutage empfinde ich es als eine schöne Alternative. Erstmal habe ich aber das altbewährte Rezept genommen, aber der Sommer ist ja auch noch nicht vorbei.

Gelee im TopfMarmeladenglas und Trichter

Ihr braucht nur Erdbeeren und Gelierzucker (1:1). Es heißt 1000g Erdbeeren zu 1000g Gelierzucker. Damit solltet Ihr zirka sechs bis acht große Gläser füllen können. Solltet Ihr weniger oder mehr Erbeeren haben, müsst Ihr den Gelierzucker immer dieser Menge anpassen. Denkt auch daran, dass die Erdbeeren ohne Grün gewogen werden müssen.

alle GläserGelee mit Erdbeeren

Als Erstes müssen die Erdbeeren gewaschen und vom Grün befreit werden. Danach können diese in den Mixer gegeben und zu Mus verarbeitet werden. Nun dieses zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Wenn es kocht müsst Ihr vier Minuten rühren. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob das reicht, könnt Ihr mit einem Löffel etwas Marmelade nehmen und einen Moment warten. Wird die Marmelade fest, ist es fertig. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Gläser befüllen, gut zuschrauben und kopfüber auskühlen lassen. Und schon ist Eure Erdbeermarmelade fertig.

Gelee in der SchaleGelee mit LöffelGeleeglas

Es geht ratz fatz und schon hat man leuchtende Gläser voller Marmelade und auch im Winter eine schöne Erinnerung an den fruchtigen Sommer.

Lasst es Euch schmecken, Eure Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.