Faule Weiber Kuchen

Jetzt ist es schon über zwei Monate her, dass ich meinen letzten Praktikumstag hatte. Leider, denn es war wirklich eine schöne Zeit. Zum Abschied gab es natürlich, wie sollte es auch anders sein, einen Kuchen. Und dafür habe ich diesmal den sogenannten „Faule Weiber Kuchen“ ausprobiert. Auch ein Rezept, dass ich zusammen mit dem Selterswasserkuchen, den ich Euch hier schonmal vorgestellt habe, von der Mama meines Freundes bekommen habe.

faule Weiber Kuchen

Zutaten:

Für den Teig:

200 g gemahlenen Hasennüsse
150 g Butter
125 g Zucker
3 Eier
2 EL Kakao
1 TL Backpulver

Für den Belag:

1-2 Gläser Preisenbeeren
bis zu 500 g Schlagsahne
die dementsprechende Menge Sahnesteif
Schokoladenraspeln

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker verrühren. Dann die Eier dazugeben und fluffig aufschlagen. Im Anschluss daran die gemahlenen Haselnüse zusammen mit dem Kakaopulver und dem Backpulver dazugeben und zu einer cremigen Masse verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und verstreichen. Bei 180 °C kann der Boden nun für zirka 30 Minuten backen.

faule Weiber KuchenFür den Belag habe ich die Preiselbeeren nochmal durch ein Sieb gestrichen, damit das ganze nicht so nass wird. Es kommt natürlich immer darauf an, was ihr für Preiselbeeren habt. Die Preiselbeeren werden dann auf den erkalteten Boden gegeben. Eine dünne Schicht reicht aus. Nun die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif schlagen und auf die Preiselbeerenschicht geben. Am Ende noch ein paar Schokoraspeln drüberstreuen. Ich habe den Kuchen über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank gestellt, damit die Sahne schön fest wird.

Eigentlich wollte ich zwei Bleche davon backen, um noch eins fürs Wochenende zu haben. Allerdings hatte ich ein paar Tage zuvor vergessen, zwei Tüten gemahlener Haselnüsse zu kaufen. Mein Freund ging netterweise nochmal los, um Nachschub zu holen und bekam in zwei Supermärkten die Antwort, dass es keine mehr gäbe, da die Haselnussernte dieses Jahr so schlecht gewesen sei. Mmh, blöd gelaufen, da habe ich dann einfach noch einen Selterswasserkuchen gebacken. Auch gut.

Macht Euch einen schönen Tag ihr Lieben, Eure Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.